20 Jahre Citroën Xantia: Neues Hydractive 2-Fahrwerk für mehr Sicherheit und Fahrspaß

download-pdf
download-image
download-all
Do, 28/02/2013 - 08:30
(111 Ansichten)

Am 1. März 1993 – also vor genau 20 Jahren – wurde der Citroën Xantia auf dem Automobilsalon in Genf vorgestellt. Zugleich wurde mit dem Slogan „Mehr als Sie erwarten“ eine brandneue Werbekampagne eingeführt. Der Citroën Xantia verfügte über ein zur damaligen Zeit revolutionäres Hydractive 2-Fahrwerk, das für höchsten Fahrspaß und beste Sicherheit stand. Nach seiner Modellpflege im Jahr 1998 sorgten vor allen Dingen die HDi-Motorisierungen (Diesel-Direkteinspritzer) für großes Aufsehen.



Vor genau 20 Jahren, am 1. März 1993, präsentierte Citroën auf dem Genfer Salon den Citroën Xantia. Die vom Citroën Designzentrum und dem Designbüro Bertone entworfene fünftürige 4,44 m lange Limousine bot die komplette Citroën Technologie, die zur damaligen Zeit zur Verfügung stand.

So sorgte das Hydractive 2-Fahrwerk mit zwei unterschiedlichen Federkonstanten und elektronischer Regelung für höchsten Fahrspaß und beste Fahrsicherheit. Jede Achse verfügte über eine zusätzliche Federkugel, die zum Verhärten der Federung bei Kurvenfahrt, Beschleunigung oder Verzögerung weggeschaltet wurde. Bereits vom Citroën ZX her bekannt war die kinematisch mitlenkende Hinterachse im Citroën Xantia.

Zum Start des Citroën Xantia waren drei Einspritzer-Benzinmotoren mit 101 PS (74 kW, 1.762 cm3), 121 PS (89 kW, 1.998 cm3) und 152 PS (112 kW, 1.998 cm3) erhältlich.

Im August 1995 wurde zudem mit dem Citroën Xantia Break eine Kombivariante eingeführt.

Facelift im Januar 1998

Im Januar 1998 folgte ein Facelift des Citroën Xantia – mit überarbeiteten Frontscheinwerfern und Heckleuchten sowie Änderungen beim Kühlergrill, am Stoßfänger und im Interieur. Für hohe Aufmerksamkeit sorgten vor allen Dingen die beiden neuen HDi-Motoren. Die Dieselmotoren mit Hochdruck-Direkteinspritzung verfügten über 90 PS/66 kW bzw. 109 PS/80 kW und besaßen einen 2,0-Liter-Hubraum.

Über eine Million produzierte Fahrzeuge

Zwischen 1993 und 2001 wurden insgesamt 1.124.526 Fahrzeuge des Citroën Xantia produziert, rund 150.000 Einheiten davon entfielen auf die Kombi-Variante. Der Citroën Xantia Activa – das technische Topmodell der Xantia-Baureihe, das unter anderem mit der Aktiven Fahrwerksstabilisierung (AFS) ausgestattet war – wurde zwischen 1995 und 2001 über 18.000 Mal produziert. In Deutschland wurden insgesamt 70.622 Einheiten des Citroën Xantia verkauft.

 

Kontakt:
CITROËN Österreich GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll