Citroën und „Le Coq Sportif“: Kreative Begegnung zum 70. Geburtstag des Citroën Typ H

download-pdf
download-image
download-all
So, 23/04/2017 - 22:45
(160 Ansichten)

Am 25. April 2017 öffnet die „Commercial Vehicle Show“ in Birmingham, England, ihre Pforten. Citroën präsentiert dort als Weltpremiere das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit „Le Coq Sportif“, einer ebenso kreativen wie mutigen französischen Sportartikel-Marke.

Zum 70. Geburtstag des Transporters Citroën Typ H haben beide Marken gemeinsam einen authentischen Citroën Typ H und einen neuen Citroën Jumpy in den Farben von „Le Coq Sportif“ entwickelt. Es handelt sich um eine wie selbstverständlich anmutende Partnerschaft zweier Marken, die Wert auf moderne, technisch anspruchsvolle Produkte mit hoher Qualität legen und dabei nah am Kunden sind und sich von dessen Alltag inspirieren lassen. Zu Ehren des legendären Citroën Typ H stellen sie diesem mit dem Citroën Jumpy einen würdigen Nachfolger zur Seite. Die beiden einzigartigen Fahrzeuge werden die Marke „Le Coq Sportif“ als mobile Werkstätten für Fahrräder bei diversen Veranstaltungen das gesamte Jahr über begleiten.



Eine bedeutungsvolle Begegnung zweier französischer Ikonen

Auf der „Commercial Vehicle Show“ in Birmingham präsentiert Citroën als Weltpremiere zwei Show Cars, die auf dem legendären Transporter Citroën Typ H und dem neuen Citroën Jumpy basieren. Zusammen verkörpern sie 70 Jahre Geschichte und veranschaulichen den starken Auftritt von Citroën im Segment der leichten Nutzfahrzeuge. Die beiden ausdrucksstarken Show Cars wurden innen wie außen umfangreich personalisiert und tragen die Farben der französischen Marke „Le Coq Sportif“. Sie fungieren als Designvision von mobilen Werkstätten für Fahrräder und symbolisieren eine perfekte Verbindung zwischen Ästhetik und Funktionalität:

  • Warme Materialien unterstreichen den authentischen, nostalgischen Auftritt des Citroën Typ H
  • die Farbe Weiß betont den modernen, klaren Charakter des Citroën Jumpy

Beide Show Cars spielen mit dem Kontrast zwischen leuchtendem Weiß und rechteckigen Farbelementen in Blau und Rot im Colorblock-Design. Die Farben Blau, Weiß und Rot veranschaulichen die Begegnung zwischen zwei ikonischen französischen Marken, die Kreativität, Innovation, Einzigartigkeit und Modernität mit hoher Produktqualität verbinden. Die Partnerschaft zwischen Citroën und „Le Coq Sportif“ basiert auf gemeinsamen Werten. Sie ist auch ein Augenzwinkern mit bedeutungsvollem Hintergrund, denn die Wege des Citroën Typ H und „Le Coq Sportif“ haben sich längst gekreuzt.

Bereits vor fünf Jahren gehörte der Citroën Typ H zur Werbekarawane von „Le Coq Sportif“ während des berühmtesten Radrennens der Welt, der Tour de France. Das symbolträchtige Fahrzeug hat mit seinem Design und seiner Geschichte die Menschen geprägt und zieht das Publikum in seinen Bann. Geselliges Miteinander steht im Mittelpunkt des sportlichen Engagements von „Le Coq Sportif“. Die Marke legt Wert auf die Nähe zu den Menschen und deren Lebensstil, damit diese den Sport durch qualitativ hochwertige, komfortable sowie speziell designte Produkte mit ungezwungener Eleganz erleben können.

Citroën teilt die Werte von „Le Coq Sportif“, nah am Kunden zu sein. Mit der neuen Markenkampagne „Citroën Inspired By You“ unterstreicht Citroën die Positionierung als Marke, die sich am Menschen orientiert. Citroën hat sich stets für das Verhältnis der Menschen zu ihrem Automobil interessiert. Die Marke überzeugt durch zeitgemäße Fahrzeuge, die ganz auf die Kundenerwartungen ausgerichtet sind. Citroën positioniert sich als menschennahe Marke im Herzen des Marktes. Mit einer einzigartigen Identität, einem modernen Auftritt, Design und Komfort will Citroën möglichst viele Menschen ansprechen. „Le Coq Sportif“ folgt auf seinem Gebiet dieser Philosophie.

 

Zwei mobile Werkstätten in den Farben Frankreichs

Der Citroën Typ H und der Citroën Jumpy wurden zu mobilen Werkstätten für die Wartung von Fahrrädern umgebaut. Die Beflockung von Sporttrikots ist darin ebenfalls möglich. Beide Show Cars sind eine gelungene Mischung aus Design und Funktion. Sie sind das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen den Designzentren von Citroën und „Le Coq Sportif“. Stolz tragen sie die Farben des „sportlichen Hahns“, dessen Firmenname und Logo in schwarzer Schrift die Fahrzeugseiten zieren.

Die Show Cars harmonieren im Außendesign. Karosserie, Felgen und Dachreling sind in einem leuchtenden Weiß gehalten. Die Dachreling eignet sich für den Transport von zwei Fahrrädern (gilt nur für den Citroën Jumpy). Rechteckige Farbelemente in Blau und Rot im Colorblock-Design sind ohne erkennbares Muster auf der weißen, eleganten Karosserie verteilt. Das Farbenspiel sorgt für einen frischen, dynamischen „Arty“-Auftritt im Stil des Künstlers Piet Mondrian. Die Farben Blau, Weiß und Rot heben die Partnerschaft zwischen zwei französischen Marken hervor, die französische Expertise und Eleganz auf eine fröhliche, ungezwungene Art vereinen.

Die Signatur „Citroën X Le Coq Sportif“ ziert die Fahrzeugtüren des Jumpy und die Frontpartie des Typ H. Zusätzlich verweist das Logo „70ème anniversaire“ auf den Fahrzeugtüren des Jumpy und auf der Windschutzscheibe des Typ H auf den 70. Geburtstag des legendären Transporters.

Die Show Cars unterscheiden sich im Innendesign:

  • Der Citroën Typ H setzt auf einen authentischen, nostalgischen Auftritt. Das warme, klare Ambiente ist Ausdruck von geselligem Miteinander und hohem Komfort. Die Werkstatt und die Werkzeugwand sind mit verschieden hellen Holzarten wie „Batipin“ verkleidet. Die Sitze der vorderen Kabine sind mit Naturleder in der Farbe „Schokolade“ bezogen. Die natürlichen Materialien verleihen dem Innenraum mehr Flair.
  • Der neue Citroën Jumpy setzt auf einen modernen, schlichten Auftritt. Schwarze Holzelemente stehen in Kontrast zu den weißen Ledersitzen, die zusätzlich durch Ziernähte in den Farben Blau, Weiß und Rot hervorgehoben werden.

Beide Modelle präsentieren sich in einem Video auf der Radrennbahn des Leistungszentrums „CREPS“ in Bourges, auf der Rennbahn „Raymond Poulidor“ in Bonnac-la-Côte und am Produktionsstandort von „Le Coq Sportif“ in Romilly-Sur-Seine − dort, wo vor 130 Jahren die Geschichte der Marke begann. Diese Orte stehen für architektonischen Mut und französisches Know-how.

 

Für die Show Cars bilden sie eine einzigartige Kulisse, siehe VIDEO: https://youtu.be/P6Tk-QEAhOE

 

Citroën enthüllt die zwei Show Cars als Weltpremiere auf dem Messestand der „Commercial Vehicle Show“ in Birmingham. Anschließend werden die Fahrzeuge „Le Coq Sportif“ auf verschiedenen Kommunikations-veranstaltungen begleiten, wie beispielsweise Radrennen sowie feierliche Eröffnungen oder der Belieferung von Verkaufsstellen. Die geselligen, einzigartigen Ereignisse können Nutzer sozialer Netzwerke über die Hashtags #CitroënJumpy #LeCoqSportif verfolgen.

 

Der Citroën Typ H

  • Vorstellung: 1947
  • Baujahre: 1948 bis 1981
  • Produzierte Stückzahl: 473.289
  • Länge: 4,28 Meter
  • Typ: Transporter
  • Türen: 4
  • Sitzplätze: 2
  • Innovation: Erster Transporter mit Frontantrieb in Großserienproduktion
  • Motor: 1.911 cm3, 52 PS bei 4.000 U/min, 101 km/h Höchstgeschwindigkeit

 

Der neue Citroën Jumpy

  • Die effiziente Architektur passt sich jeder Herausforderung an: bis zu 6,6 m3 Ladevolumen, 1.400 kg Nutzlast und 2.500 kg Anhängelast
  • Er ist in drei Längen erhältlich, darunter die kompakte und praktische XS Variante mit einer Länge von 4,60 m
  • Die Höhe von nur 1,90 m erleichtert die Einfahrt in Parkhäuser
  • Best-in-Class Verbrauchswerte dank neuer modularer EMP2-Plattform und BlueHDi-Motoren
  • Einzigartige Modularität im Segment dank Moduwork-Trennwand
  • Die Handsfree-Seitenschiebetüren lassen sich berührungslos öffnen und schließen
  • Der Fahrkomfort setzt Maßstäbe
  • Technologien, die das Leben erleichtern (Top Rear Vision, Head-up Display, CITROËN Connect Nav)
  • Technologien für noch mehr Sicherheit (adaptiver Geschwindigkeitsregler, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung, Fahreraufmerksamkeitswarnung und Active Safety Brake)
  • Mit seinen diversen Möglichkeiten für Um- und Aufbauten ist der neue Citroën Jumpy optimal auf die Anforderungen von Gewerbetreibenden abgestimmt. In Partnerschaft mit dem Allradspezialisten „Automobiles Dangel“ kann der neue Citroën Jumpy auch auf Allradantrieb umgerüstet werden

 

FILME und FOTOS ERHÄLTLICH AUF :

http://www.citroencommunication-echange.com/

Benutzername: CITROENLECOQ

PASSWORT: TYPEH70

 

LINKS:

www.citroen.at

www.citroeninspiredbyyou.com

www.citroenorigins.at

www.facebook.com/citroen.austria

Passwortfreie Presse-Website:

http://at-media.citroen.com

 

Die Marke „Le Coq Sportif“  - www.lecoqsportif.com

Die französische Sportmarke entstand 1982 in Romilly-sur-Seine, in der Nähe von Troyes, der französischen Hochburg der Textilweberei. Seit dem ersten Tag entwickelt „Le Coq Sportif“ hochwertige Sportbekleidung für Sportler und Mannschaften. Die Marke steht für hohe Qualität. Heute stammen 90 Prozent der textilen Rohstoffe aus der französischen Textilindustrie in Troyes. Sie werden dort auch gestrickt und gefärbt.

„Le Coq Sportif“ hat den Sport geprägt und ist die Marke, mit der Bernard Hinault fünfmal Sieger der Tour de France wurde und Yannick Noah die French Open in Roland Garros 1983 gewann. Sie ist auch die Marke, mit der Argentinien um Diego Maradona die Fußballweltmeisterschaft in Mexiko 1986 für sich entschied und mit der Italien seinen dritten Weltmeistertitel 1982 errang.

„Le Coq Sportif“ ist offizieller Ausrüster historischer Sportarten, unter anderem offizieller Sponsor der Siegertrikots für die Tour de France und seit Januar 2014 des französischen Tennisspielers Richard Gasquet. Seit 2015 rüstet „Le Coq Sportif“ Damentennis und Fußballteams wie den französischen Club AS Saint-Etienne oder den italienischen ACF Fiorentina aus. 2016 kündigte die Marke die Rückkehr als Sponsor im Rugby an, wo sie große Erfolge feierte.

„Le Coq Sportif“ kehrte im Jahr 2010 nach Romilly-sur-Seine zurück und eröffnete ein Textilwerk am ursprünglichen Produktionsstandort der Marke. Im Forschungs- & Entwicklungszentrum entstehen neue Produkte, die sich in französischer Handwerkstradition durch Präzision, Expertise und modernen Charakter auszeichnen. „Le Coq Sportif“ bietet elegante Kollektionen mit innovativem Design. Qualitativ hochwertige Materialien, ausgezeichnete Verarbeitung und sorgfältig ausgewählte Farben zeichnen die Produkte aus.

„Le Coq Sportif“ verfügt über vier Filialen in Frankreich, Spanien/Portugal, Großbritannien und Italien. Die Marke ist in mehr als 66 Ländern vertreten und führt 82 Geschäfte unter eigenem Namen, darunter 20 in Frankreich.

 

Über die Marke Citroën

Citroën ist eine internationale Automobilmarke und steht für Kreativität und Technologie im Dienste des Wohlbefindens. Seit 1919 ist Citroën ein wichtiger Akteur bei der Entwicklung und Erneuerung des Automobils. Die Marke gibt konkrete und optimistische Antworten auf die Herausforderungen jeder Epoche. Heute richten die Citroën Modelle den Fokus auf Design, Komfort und nützliche Technologien, aber auch auf Transparenz und Kundenzufriedenheit, wie die Online-Bewertungsplattform Citroën Advisor zeigt. Citroën – das bedeutet 10.000 Anlaufstellen für Kunden in mehr als 90 Ländern und rund 1,14 Millionen verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2016. Citroën steht aber auch für acht Titel in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft und drei Titel in der Herstellerwertung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in den Jahren 2014 bis 2016. Im Jänner 2017 feierte Citroën die Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft.

Scroll