Rétromobile 2018: Citroën feiert 70 Jahre 2CV | Medien Citroën Österreich

Rétromobile 2018: Citroën feiert 70 Jahre 2CV

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 02/02/2018 - 08:45
(144 Ansichten)

Auf dem Oldtimer-Salon Rétromobile 2018, der vom 7. bis 11. Februar in Paris stattfindet, ehrt Citroën eine Ikone: Der Citroën 2CV aus dem Jahr 1948 feiert seinen 70. Geburtstag. Zu besonderen Anlässen wie diesen stellt die Marke den Urvater des 2CV aus, den Prototypen TPV („Toute Petite Voiture“ = ganz kleines Auto) aus dem Jahr 1939.



DER CITROËN 2CV WIRD 70 − DER VOLKSNAHE MYTHOS

Seine Weltpremiere feierte der Citroën 2CV auf dem Pariser Automobilsalon 1948 im Beisein des damaligen französischen Staatspräsidenten Vincent Auriol. Auf Anhieb raubte er dem Publikum den Atem. Einige machten sich über seine außergewöhnliche Silhouette lustig − andere bemerkten bereits, dass der Citroën 2CV über sämtliche Eigenschaften verfügte, die zahlreichen damaligen Modellen fehlten, darunter Schlichtheit, Leichtigkeit, Agilität, Komfort und Vielfältigkeit.

Nach der Vorstellung des Citroën 2CV gab der hohe Bestelleingang der Marke und ihren visionären Entwicklern Recht. Entwicklungsleiter André Lefebvre stattete den Citroën 2CV mit für damalige Zeiten zahlreichen pfiffigen Technologien aus, wie einem Frontantrieb, einer weichen Federung mit langem Federweg und einem luftgekühlten Zweizylinder-Motor.

Der volksnahe Citroën 2CV wurde zum festen Bestandteil der Gesellschaft: Bauern, Priester, Familienväter und Studenten saßen am Steuer. Das beliebte Modell blickt auf eine einzigartig lange Karriere von 42 Jahren zurück. Bis 1990 wurden mehr als 5,1 Millionen Citroën 2CV (inklusive Kastenwagen) verkauft. Heute zählt der als „Ente“ bekannte Citroën 2CV zu den Ikonen der Automobilgeschichte und zum Mittelpunkt einer großen Sammlergemeinde weltweit.

 

TPV, URVATER DES CITROËN 2CV (1939)

Das Projekt TPV, der Urvater des Citroën 2CV, wurde 1936 vorgestellt. Ziel des Projekts war, ein „ganz kleines Auto“, ein „Toute Petite Voiture (TPV)“ für jedermann, zu entwickeln. Das Fahrzeug sollte die Anforderungen im ländlichen Raum erfüllen und für die arbeitende Klasse erschwinglich sein − in einer Zeit, in der das Automobil ein Luxusobjekt war. Schlichtheit, Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit lauteten die Vorgaben: „Vier Personen und fünfzig Kilogramm Kartoffeln oder ein Fässchen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h befördern zu können“. Das Ergebnis hatte 370 Kilogramm Leergewicht und kostete in der Produktion ein Drittel eines Citroën 11CV. Der Prototyp TPV hatte lediglich einen Scheinwerfer, denn die damalige Gesetzgebung schrieb keine zwei Scheinwerfer vor.

1939 standen rund 250 Vorserienmodelle zum Pariser Automobilsalon bereit. Aufgrund des Kriegsausbruchs fand dieser allerdings nicht statt. Die Fahrzeuge wurden absichtlich zerstört oder versteckt. Heute sind nur noch vier Exemplare übrig, darunter das restaurierte Modell, das auf der Rétromobile ausgestellt wird. Drei weitere wurden 1994 auf dem Speicher eines Bauernhofs in der Nähe des Citroën Entwicklungszentrums im französischen la Ferté-Vidame entdeckt.

 

MIT WEITEREN MODELLEN IN DIE VERGANGENHEIT REISEN

Gestern wie heute steht Citroën für Kreativität und automobile Freiheit. Auf der Rétromobile wird das jüngste Modell der Marke, der neue Compact SUV Citroën C3 Aircross, an der Seite der beiden Werke von Stéphane Gillot präsentiert. Dank der Citroën Clubs werden die Besucher weitere legendäre Modelle der Marke bewundern können. Die Reise führt in die Vergangenheit, von den dreißiger bis zu den siebziger Jahren.

 

DIE AUSGESTELLTEN MODELLE AUF EINEN BLICK:

Citroën C4F Large                               1931
Citroën Traction Avant 11AL Cabriolet   1935
Citroën Traction Avant 11BL Coupé       1938
Citroën 2CV Typ A (TPV)                     1939
Citroën 2CV Spécial                            1976
Citroën Méhari                                    1969
Citroën CX 2000 Super                        1979
Citroën C3 Aircross                             2018

 

Presseeinladung

Am Abend der Vorpremiere des Oldtimer-Salons Rétromobile 2018
lädt Citroën Pressevertreter zu einem kleinen Empfang auf den Stand der Marke ein:
Dienstag, 6. Februar 2018, ab 19 Uhr

Citroën auf der Oldtimer-Messe Rétromobile 2018 : Paris Expo Porte de Versailles – Pavillon 1

Bitte akkreditieren Sie sich unter https://www.retromobile.fr/Presse

 

LINKS:
www.citroen.at
www.citroenorigins.at
www.facebook.com/citroen.austria
www.twitter.com/Citroen

Passwortfreie Presse-Website:
http://at-media.citroen.com


 

Die Marke Citroën
Als internationale Automobilmarke im Zentrum des Mainstream-Markts ist Citroën seit 1919 ein wichtiger Akteur bei der Entwicklung und Erneuerung des Automobils. Citroën Modelle wie der neue C3 und der Compact SUV C3 Aircross, die sich durch ihr Design abheben und das Wohlbefinden durch Komfort und nützliche Technologien sicherstellen, bringen frischen Wind in die Automobilwelt. Die Marke ist im nobelsten Sinne populär: Ihre wichtigste Inspirationsquelle sind die Menschen und ihr Lebensstil. Diese Einstellung spiegelt sich in der Markensignatur „Inspired by You“. Sie findet außerdem Ausdruck in einem einzigartigen Kundenerlebnis mit dem urbanen Vertriebskonzept „La Maison Citroën“, mit der Online-Bewertungsplattform Citroën Advisor und mit Mobilitätslösungen wie Citroën Rent & Smile und Citroën Earn & Drive. Mit 10.000 Verkaufs- und Kundendienststandorten in fast 80 Ländern hat Citroën im Jahr 2017 mehr als 1,1 Mio. Fahrzeuge verkauft. Citroën steht darüber hinaus auch für acht Titel in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft und drei Titel in Folge in der Herstellerwertung der FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft.

 

Kontakt:
CITROËN Österreich GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll