NEUER CITROËN BERLINGO KASTENWAGEN: VIELSEITIG UND KOMFORTABEL WIE NIE ZUVOR | Medien Citroën Österreich

NEUER CITROËN BERLINGO KASTENWAGEN: VIELSEITIG UND KOMFORTABEL WIE NIE ZUVOR

download-pdf
download-image
download-all
Di, 26/06/2018 - 11:15

Mit dem neuen Citroën Berlingo Kastenwagen kommt Ende 2018 die dritte Generation des seit seiner Markteinführung 1996 rund 1,5 Millionen Mal produzierten Transporters auf den Markt. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist perfekt auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse gewerblicher Kunden zugeschnitten: Er wird in zwei verschiedenen Längen − M und XL − und in den Versionen „Grip“ und „Asphalt“ angeboten. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen basiert auf einer neuen Plattform, die nicht nur einen großen Laderaum, der bis zu zwei Europaletten fasst, einen leichten Zugang sowie einen vielseitigen Innenraum bietet, sondern auch noch mehr Wendigkeit, Komfort und Sicherheit als das Vorgängermodell verspricht. Verbunden mit zwanzig Fahrerassistenzsystemen, vier Konnektivitätstechnologien, leistungsstarken, effizienten Benzin- und Dieselmotoren, die bereits jetzt die neue WLTP-Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen, sowie der Grip Control Traktionskontrolle, ist der neue Citroën Berlingo Kastenwagen der ideale Begleiter für alle Gewerbetreibenden.



  • AUSDRUCKSSTARKES UND MODERNES DESIGN

 

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen verfügt über einzigartige Proportionen und einen robusten Auftritt:

  • Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen unterscheidet sich von seinem Vorgänger durch eine stärker vorwärts ausgerichtete Windschutzscheibe und einen höheren und kürzeren Vorbau, was durch die Verwendung der Plattform EMP2 ermöglicht wird.
  • Die robuste Frontpartie spiegelt die Identität der Marke wider und steht ganz im Einklang mit der Optik der neueren Citroën Transporter.
  • Fließende Linien und konturierte Flanken bestimmen die Silhouette, während die Heckpartie die funktionalen Eigenschaften des neuen Citroën Berlingo Kastenwagen betont.
  • Der Innenraum ist praktisch, robust und durchdacht und damit bestens für gewerbliche Kunden geeignet.

 

  • PERFEKT AUF DIE BEDÜRFNISSE GEWERBETREIBENDER ABGESTIMMT

 

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist perfekt auf die Anforderungen gewerblicher Kunden abgestimmt:

  • Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist in zwei verschiedenen Längen erhältlich: Länge M mit
    4,4 Meter und XL mit 4,75 Meter.
  • Mit „Grip“ und „Asphalt“ bietet der neue Citroën Berlingo Kastenwagen zwei verschiedene Versionen, die sich im Hinblick auf Bodenfreiheit, Unterfahrschutz und Ausstattung unterscheiden.
  • Vielseitigkeit und Variabilität stehen im Vordergrund: Die Fahrerkabine Extenso® verfügt über drei Plätze in der ersten Reihe; in der variablen größeren Fahrerkabine können bis zu fünf Passagiere befördert werden (erste und zweite Reihe).
  • Eine intelligente Architektur: leichter Zugang zum Heck über Flügeltüren oder eine Heckklappe, seitliche Schiebetüren sowie zahlreiche nützliche Ablagen. Die Nutzlast von bis zu 1.000 Kilogramm geht nicht zu Lasten der Innenbreite zwischen den Radkästen. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen kann mühelos bis zu zwei Europaletten transportieren.

 

  • HOHER, ZEITGEMÄSSER KOMFORT

 

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen steht einem Pkw in nichts nach. Er besticht durch Fahrkomfort und Sicherheit:

  • Die Expertise von Citroën im Bereich der Federung kommt der Fahrwerksabstimmung zugute.
  • Die EMP2 Plattform im vorderen Bereich des Fahrzeugs verbessert die Manövrierbarkeit und ist mit den neuesten Fahrerassistenzsystemen kompatibel.
  • Zwanzig Fahrerassistenzsysteme erleichtern den Alltag: Der Überlastanzeiger und die Technologie „Surround Rear Vision“ sind einzigartig im Nutzfahrzeugsegment. Hinzu kommen unter anderem das Head-up-Display, die elektrische Feststellbremse, der aktive Geschwindigkeitsregler und -begrenzer mit Bremsfunktion und Active Safety Brake. Zu den vier Konnektivitätstechnologien gehören das Navigationssystem CITROËN Connect NAV DAB und die kabellose Smartphone-Ladestation.
  • Das Motorenangebot besteht aus leistungsstarken, effizienten 1.5 BlueHDi-Dieselmotoren und 1.2 PureTech-Benzinmotoren, die (je nach Version) mit einem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 kombiniert werden können.

 

  • LANGE TRADITION

 

Im Bereich der Kleintransporter blickt die Marke Citroën auf eine lange Tradition zurück: Mit Fahrzeugen wie dem 2CV, C15 und Berlingo sowie Innovationen wie die erste Dieselgeneration, der erste integrierte Laderaum und der erste Kleintransporter mit drei Plätzen in der ersten Reihe war Citroën stets wegweisend in diesem Segment. Die Marke spielt auch heute eine entscheidende Rolle: In 2017 erzielte Citroën in Europa bei den leichten Nutzfahrzeugen einen Marktanteil von 9,7 Prozent und belegt damit mit mehr als 72.000 verkauften Einheiten den zweiten Platz. Seit der Markteinführung des Citroën Berlingo im Jahr 1996 wurden weltweit mehr als 1,5 Millionen Berlingo Kastenwagen produziert, darunter mehr als 1,3 Millionen in Europa und 470.000 in Frankreich. Der Bestseller macht 40 Prozent des Absatzes der Marke im Nutzfahrsegment aus. Die Markteinführung des neuen Citroën Berlingo Kastenwagen wird Ende 2018 stattfinden.

 

1. DER NEUE CITROËN BERLINGO KASTENWAGEN

  • CITROËN: ERFINDER DER SILHOUETTE MIT INTEGRIERTEM LADERAUM

 

Der Citroën Berlingo blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die ihren Ursprung Mitte des 20. Jahrhunderts hat: Im Jahr 1950 präsentierte Citroën die Lieferwagen-Version des kultigen 2CV. Dank seiner praktischen und wirtschaftlichen Vorzüge wurde der kompakte Kastenwagen mit Frontantrieb zu einem der größten automobilen Erfolge des 20. Jahrhunderts in seiner Fahrzeugklasse. Als erster in Serie produzierter Kastenwagen mit Frontantrieb ging das Modell in die Geschichte ein. Von März 1951 bis März 1978 wurden 1.246.335 Exemplare des Citroën 2CV Kastenwagens produziert. Bis heute ist das Kultauto bei Sammlern weltweit sehr begehrt.

Im Jahr 1978 ersetzte die Citroën Acadiane den Citroën 2CV Kastenwagen. Die Weiterentwicklung des Citroën 2CV Kastenwagens mit der Frontpartie der Citroën Dyane wurde neun Jahre lang produziert; insgesamt wurden 235.393 Exemplare gefertigt.

Der Citroën 2CV und die Citroën Acadiane wurden mit kleinen Zweizylindermotoren angetrieben. Der neue Citroën C15 wurde 1984 mit einem wassergekühlten Vierzylindermotor ausgestattet. Die Weiterentwicklung des Citroën Visa aus dem Jahr 1978 erfreute sich einer langen „Karriere“ – die Produktion endete erst 2006, zehn Jahre nach der Markteinführung des Citroën Berlingo. Der Citroën Visa wurde dank seiner Robustheit und Langlebigkeit zum Erfolgsmodell in seinem Segment. Seinen stetig steigenden Absatz verdankte er auch der Erweiterung des Motorenangebots um einen Dieselantrieb. In 22 Jahren wurden 1.181.471 Citroën Visa produziert.

Die erste Generation des Citroën Berlingo feierte ihre Premiere im Juli 1996. Das vielseitige Modell – eine gelungene Mischung aus Limousine und Transporter – stellte herkömmliche Konventionen in Frage und überzeugte durch zahlreiche Innovationen, darunter ein integrierter Laderaum. Der Citroën Berlingo setzte von Beginn an Maßstäbe und begründete das Segment der Hochdachkombis.

Der Citroën Berlingo der 2. Generation wurde im Mai 2008 präsentiert. Das Modell überzeugte durch einen Komfort und Ausstattungen, die mit denen einer Limousine vergleichbar waren. So profitierten auch Gewerbetreibende von einem hohen Wohlbefinden an Bord.

Auf dem Genfer Automobilsalon 2015 erstrahlte der Citroën Berlingo in neuem Glanz. Ein Jahr später, 2016, feierte Citroën gleich zwei Geburtstage: der Citroën 2CV Kastenwagen wurde 65 Jahre alt, der Citroën Berlingo 20. Zu diesen besonderen Anlässen entwickelte die Marke zwei einzigartige Modelle für den Pariser Concept Store Colette: Der Citroën 2CV Kastenwagen Colette und der Citroën Berlingo Colette erreichten auf Anhieb einen hohen Sammlerwert.

 

  • AUSDRUCKSSTARKES UND MODERNES DESIGN

 

Das Design des Citroën Berlingo wurde seit 1996 kontinuierlich erneuert. Der neue Citroën Berlingo macht einen Generationssprung und verkörpert auf perfekte Weise die Höherpositionierung der Marke.

Kompromisslos modern und im Einklang mit der Markenidentität zeichnet sich der neue Citroën Berlingo durch seine robuste Anmutung aus, ohne etwas von seinem unbeschwerten, frischen und unkonventionellen Charakter zu verlieren.

Citroën hat sein neues Modell gründlich überarbeitet, ihm eine außergewöhnliche Karosserieform, eine einzigartige Optik sowie eine robuste Bauweise und ein fließendes, gefälliges Design verliehen. Die Teams von Alexandre Malval, Direktor Design Citroën, hatten die Aufgabe, frischen Wind in das Segment zu bringen. Das Resultat: ein Modell der neuen Generation mit einem ausdrucksstarken Design und einem Hauch von Mut, der typisch für die Marke ist. Der komplett erneuerte Berlingo vereint auf erfolgreiche und stilvolle Weise Persönlichkeit mit praktischem Nutzen und Komfort.

Für die Nutzfahrzeugversion haben die Designer eine ganz spezielle Frontpartie entwickelt: Die kürzere, höhere Motorhaube ermöglicht eine gute Straßenübersicht. Die breiten Scheinwerfer lassen die Verwandtschaft zum größeren „Bruder“ Citroën Jumpy erkennen und unterscheiden die Nutzfahrzeug- von der Pkw-Version.

Beiden Längen, M und XL, sind ausgewogene, fließende Proportionen gemein. Im Mittelpunkt stehen die breiten seitlichen Schiebetüren. Sie lassen die praktischen Eigenschaften und die Vielseitigkeit des großzügigen Innenraums erahnen. Die Flanken heben die Seitenlinien hervor. Die vertikal angeordneten Rückleuchten betonen die Statur des neuen Citroën Berlingo Kastenwagen und das Monogramm „Berlingo“ ziert die Heckpartie.

Auch der Innenraum wurde neugestaltet. Das Programm Citroën Advanced Comfort® schenkt dem Wohlbefinden besonders viel Aufmerksamkeit. Das schlichte, übersichtlich gestaltete Armaturenbrett lässt den Innenraum breiter erscheinen. Das moderne Kombiinstrument, das Multifunktionslenkrad und das farbige Head-up-Display – je nach Version – prägen das Cockpit. Die sorgfältige Verarbeitung des Fahrerplatzes, der Mittelkonsole, der Türverkleidung und der Sitze unterstreicht den robusten Charakter des neuen Citroën Berlingo Kastenwagen. Die Fußmatten aus Thermoplast sind leicht zu reinigen. Auf Wunsch ist der Laderaum mit einem rutschfesten Holzboden ausgestattet.

 

2. PERFEKT AUF DIE BEDÜRFNISSE GEWERBETREIBENDER ABGESTIMMT

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist der ideale Begleiter im Alltag und stellt eine praktische Nutzfahrzeuglösung für Gewerbekunden zahlreicher Branchen dar.

 

  • „INSPIRED BY PRO“

 

Wie die Markensignatur „Inspired by You“ für die Privatkunden stellt die neue Markensignatur „Inspired by Pro“ die gewerblichen Kunden in den Vordergrund. Das Nutzfahrzeugangebot von Citroën richtet sich an alle Handwerker, Händler, Gemeinden und kleine Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen, darunter das Baugewerbe, Lieferdienste, Dienstleistungen und Rettungsdienste. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist also speziell auf die täglichen Anforderungen der Gewerbekunden zugeschnitten. Das „maßgeschneiderte“ leichte Nutzfahrzeug stellt den Kunden in den Mittelpunkt und steht für Wohlbefinden sowie Praktikabilität.

 

  • AUF JEDEN BEDARF ZUGESCHNITTEN

 

Der variable, vielseitige neue Citroën Berlingo bietet ein breitgefächertes Angebot: verschiedene Größen, unterschiedliche Fahrerkabinen und Zugänge sowie zahlreiche Ablagemöglichkeiten sorgen für eine herausragende Variabilität und Modularität. In der Größe M setzt das Laderaumvolumen Maßstäbe im Segment und die Größe XL besticht durch ihre einzigartige Konstruktion (Verhältnis Laderaum zu Außenabmessungen).

 

ZWEI KAROSSERIEFORMEN

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen wird wie die Pkw-Version mit zwei Radständen gebaut: Das Standardmodell in der Länge M misst 4,40 Meter bei einem Radstand von 2,78 Metern. Die Länge XL misst 4,75 Meter bei einem Radstand von 2,97 Metern. Letztere wartet mit ausgewogenen Proportionen zwischen Radstand und dem hinteren Überhang auf.

 

ZWEI FAHRERKABINEN

Die Fahrerkabine Extenso® wurde für Gewerbetreibende entwickelt, die in einem Team arbeiten und gemeinsam zu Terminen fahren. In der ersten Reihe können drei Personen Platz nehmen. Der breitere mittlere Sitz kann sich in einen mobilen Schreibtisch mit verstellbarer Platte verwandeln. Die Fahrerkabine Extenso® besticht durch hohe Variabilität. Sie passt sich jedem Bedarf an. Der seitliche Beifahrersitz lässt sich versenken, um den Laderaum von 3,3 auf 3,8 Kubikmeter in der Größe M und von 3,9 auf 4,4 Kubikmeter in der Größe XL zu erweitern. Zahlreiche Ablagen sind im Innenraum verteilt, damit die Dokumente und Werkzeuge immer greifbar bleiben.

Die Version „Crew Cab“ des neuen Citroën Berlingo Kastenwagen in der Länge XL verfügt über eine variable, größere Fahrerkabine. Die praktische Version für Gewerbetreibende ermöglicht es, bis zu fünf Passagiere sowie großes Ladevolumen zu befördern. Dafür ist kein Umbau notwendig, da die Fahrerkabine ab Werk erhältlich ist. In dieser Konfiguration überzeugt der neue Citroën Berlingo Kastenwagen durch noch mehr Variabilität und Vielseitigkeit. Je nach Nutzung genießen die Passagiere in der zweiten Reihe einzigartig hohen Komfort mit einem Knieraum, der in dem Segment Maßstäbe setzt (vergleichbar mit der Pkw-Version). Lange Gegenstände können mühelos transportiert werden. Hierfür wird ein Beifahrersitz umgeklappt und die Sitze der zweiten Reihe versenkt. Zudem ist ein mobiles Trennnetz mit Ladeluke vorhanden, um die Ladung sicher zu befördern.

 

ZWEI VERSIONEN: „GRIP“ UND „ASPHALT“

Der vielseitige neue Citroën Berlingo Kastenwagen wird zusätzlich zu der Auswahl an Ausstattungen in zwei Versionen angeboten, die jeweils unterschiedliche Philosophien verkörpern:

Die Version „Grip“ richtet sich an Gewerbetreibende, die Material und Mitarbeiter auf alle Arten von Baustellen transportieren. Hierfür verfügt der neue Citroën Berlingo Kastenwagen über drei Plätze in der ersten Reihe, eine um 30 Millimeter erhöhe Bodenfreiheit, einen Unterbodenschutz unter dem Motor und eine bessere Traktion dank Grip Control mit Hill Assist Descent. Zu der Ausstattung des robusten Fahrzeugs gehören zudem große Räder (690 mm) mit Reifen „Mud & Snow“, ein mit Kunststoff geschützter Laderaum, eine auf 1.000 Kilogramm erhöhte Nutzlast und das Paket „Laderaum“ mit besserer Beleuchtung, 12 Volt-Steckdose und Lasthalteösen auf halber Höhe.

Die Version „Asphalt“ richtet sich an Unternehmen und Mitarbeiter, die lange Strecken absolvieren oder oft im Stadtgebiet ausliefern. Die im Alltag effiziente Version setzt auf Fahrkomfort, einen Akustikkomfort, der im Segment Maßstäbe setzt, und besondere Ausstattungen: Akustik-Paket, Zweizonen-Klimaautomatik, Sitze mit Lordosenstütze, Licht- und Regensensor, Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, elektrische Feststellbremse, vernetzte Radioanlage mit 8-Zoll-Bildschirm und das einzigartige System „Surround Rear Vision“.

 

VIELSEITIGE ZUGÄNGE ERLEICHTERT DAS EIN- UND AUSLADEN

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen wird mit einer oder zwei seitlichen Schiebetüren oder auch ohne Schiebetür angeboten. Die breite Öffnung der Schiebetüren erleichtert das Ein- und Ausladen, unabhängig davon, wo das Fahrzeug sich gerade befindet.

Das Heck ist serienmäßig mit asymmetrischen, verblechten Flügeltüren (60/40) ausgestattet, die sich bis 180 Grad öffnen lassen. Die schmalere Tür befindet sich auf der rechten Seite. Die Hecktüren vermitteln ein Gefühl von Fahrzeugbreite und verbergen die Scharniere. Die Türe erfüllen auch einen praktischen Zweck, da sie als zusätzlicher Diebstahlschutz fungieren. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist auf Wunsch mit Flügeltüren mit Glasscheiben (asymmetrische Türen mit 180 Grad-Öffnung) erhältlich. Die linke Heckscheibe ist beheizbar und mit Scheibenwischer ausgestattet. Alternativ steht eine Heckklappe mit beheizbarer Glasscheibe und Scheibenwischer zur Auswahl.

Die großzügige, leicht zu bedienende Leiterklappe ist eine weitere pfiffige Ausstattung zum Transport von langen Gegenständen. Der Handwerker kann problemlos eine Leiter bei geschlossenen Türen transportieren. Diese Option ist in der Version mit zwei seitlichen Schiebetüren und in der Länge XL erhältlich. Der Lastträger kann eine Ladung von maximal 100 Kilogramm tragen.

 

ZAHLREICHE ABLAGEN, ALLES STETS GRIFFBEREIT

Schon in der Entwicklungsphase des neuen Berlingo Kastenwagen legte Citroën das Augenmerk bewusst auf hohen Komfort und praktische Eigenschaften. Im vorderen Innenraumbereich nehmen zahlreiche pfiffige Ablagen kleine (Kugelschreiber, Münzen) wie größere Alltagsgegenstände (15-Zoll-Laptop, Ordner) auf. Ablagen mit einem Gesamtvolumen von 113 Litern sind im Innenraum verteilt: eine Schublade ist unter dem Sitz, es gibt ein oberes Handschuhfach (Top Box), das dank des Einbaus des Beifahrerairbags im Dachhimmel möglich wird, dazu ein unteres Handschuhfach, eine geräumige Ablage über der Sonnenblende, viele Fächer, große Türablagen und Getränkehalter. Für die Gewerbetreibenden stehen zwei USB-Anschlüsse, zwei 12 Volt-Steckdosen und eine 220 Volt-Steckdose bereit.

 

DER GROSSZÜGIGSTE LADERAUM IN SEINEM SEGMENT

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen überzeugt mit einem Laderaum, der Maßstäbe setzt. Im hinteren Bereich des Fahrzeugs kommt die Weiterentwicklung der aktuellen Plattform zum Einsatz, wodurch zum einen die Nutzlast erhöht wurde. Zum anderen können - bei gleichbleibender Innenbreite zwischen den Radkästen (1,23 m) - bis zu zwei Europlatten transportiert werden. Das einzigartig großzügige Kofferraumvolumen variiert von 3,3 m3 in der Standardlänge bis 4,6 m3 in der Länge XL. Die Nutzlast beträgt je nach Größe 650 bis 1.000 Kilogramm. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist perfekt auf die Bedürfnisse der gewerblichen Kunden zugeschnitten. Erstmals ist er mit einem Überlastanzeiger ausgestattet, was eine Premiere darstellt. Die innovative Funktion informiert den Nutzer, sobald das maximal zugelassene Gewicht fast erreicht oder überschritten ist. Die maximale Anhängelast beträgt 1.500 Kilogramm.

 

3. HOHER, ZEITGEMÄSSER KOMFORT

Der Citroën Berlingo Kastenwagen der neuen Generation basiert auf der neuen modularen Plattform der Groupe PSA. Dank optimierter Architektur besticht das Modell durch mehr Variabilität, mehr Komfort und mehr Sicherheit. Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen verfügt über moderne, intelligente Assistenzsysteme sowie Konnektivitätstechnologien und Motoren der jüngsten Generation.

 

  • OPTIMALER FAHRKOMFORT

 

Der neue Citroën Berlingo wird im PSA Werk Vigo in Spanien gebaut und basiert auf einer neuen Plattform, die für mehr Agilität, Geräumigkeit sowie Funktionalität sorgt und zugleich die klassischen Citroën Merkmale verkörpert.

Um für alle Anforderungen gerüstet zu sein, verfügt der neue Citroën Berlingo über eine effiziente Architektur, die eine noch größere Funktionalität gewährleistet. Die modulare Plattform des neuen Modells basiert auf der Plattform EMP2 vorn und der aktuellen Berlingo Plattform hinten. Der vordere Teil der Plattform verbessert die Manövrierbarkeit (elektrische Servolenkung, Wendekreis), optimiert die Massenverteilung und ist mit den neuesten Fahrerassistenzsystemen kompatibel. Der hintere Teil ist ein Upgrade der aktuellen Plattform, bietet zusätzliche Nutzlast und erhält gleichzeitig die Breite zwischen den Radkästen. Dies unterstützt eine größere Vielfalt an Funktionen und ist für mehr Kundenzufriedenheit ausgelegt.

Ganz im Einklang mit der DNA der Marke und dem Programm Citroën Advanced Comfort® ist im neuen Citroën Berlingo das gesamte Know-how von Citroën vereint. Das neue Modell filtert sämtliche Straßenunebenheiten unter allen Bedingungen heraus und macht dadurch jede Reise für Fahrer und Mitfahrer zum gemeinsamen Vergnügen. Eine komfortable Fahrposition (auch für hochgewachsene Fahrer), komfortable breitere Sitze (mit Höhenverstellung, Einstellung der Lordosenstütze und mit Armlehne), hervorragender Federungskomfort und angenehme Ruhe durch eine Schalldämmung auf hohem Niveau sorgen für optimalen Fahrkomfort.

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen ist mit der Funktion „Magic Wash“ erhältlich. Sie sorgt für klare Sicht während der Reinigung der Windschutzscheibe und erhört den Fahrkomfort bei jedem Wetter. Weitere Technologien stehen dem Fahrer zur Seite:

 

  • INNOVATIVE TECHNOLOGIEN, DIE DEN ALLTAG ERLEICHTERN

 

Beim praktischen und funktionalen neuen Citroën Berlingo Kastenwagen wird die Sicherheit großgeschrieben. Das neue Modell ist auf der Höhe der Zeit und mit zwanzig Fahrerassistenzsystemen ausgestattet für ein sicheres, komfortables und gelassenes Fahren.

Einzigartig in allen Nutzfahrzeugsegmenten:

  • Überlastanzeiger: Die innovative Funktion informiert den Fahrer, wenn die maximale Zuladung überschritten wird, sei es die technisch zulässige Gesamtmasse (MTAC) oder die technisch zulässige Belastung der Achsen (CMAE). Das System erfüllt drei Aufgaben: Es warnt vor einer Überladung und einem damit einhergehenden drohenden Reifenplatzer oder einer vorzeitigen Abnutzung der Reifen; es erfüllt die Kundenerwartungen nach mehr Sicherheit und es vermeidet Geldstrafen wegen Überladung. Die Zuladung wird wie folgt gemessen: automatisch, sobald der Motor gestartet wird, oder im Stillstand, indem der Fahrer auf den entsprechenden Knopf im Laderaum drückt. Das System bleibt fünf Minuten lang aktiv.
  • Surround Rear Vision: Das System erhöht die Sicht während Fahrmanövern in einer Umgebung, in der wenig Platz vorhanden ist (Lagerhallen, Baustellen, Stadtverkehr etc.), ohne Kompromisse bei der Ladungssicherung einzugehen. Vollverkleidete, verblechte Seitenwände schützen die Ladung (diese kann wertvoller sein als das Fahrzeug und ist dadurch diebstahlgefährdet) vor neugierigen Blicken. Surround Rear Vision zeigt die nahe Umgebung des Fahrzeugs auf einem farbigen 5-Zoll-Bildschirm an, um die toten Winkel zu minimieren. Die beiden Kameras sind jeweils im unteren Teil des Außenspiegels auf der Beifahrerseite und im oberen Bereich der Hecktüren und ersetzen somit den Innenrückspiegel. Das System erfüllt drei Funktionen:
    • Seitliche Sicht auf der Beifahrerseite: Sobald der Fahrer den rechten Blinker aktiviert, wird der seitliche Bereich auf der Beifahrerseite sichtbar;
    • Überwachung am Heck: Sicht entlang der Fahrzeugachse nach hinten (Standardeinstellung bei eingelegtem Vorwärtsgang);
    • Rückfahrhilfe: Sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist, erscheint die unmittelbare Umgebung hinter dem Fahrzeug.

 

Selten im Segment der Kleintransporter:

  • Farbiges Head-up-Display: Ein System, das den Fahrer mit wichtigen Fahrinformationen versorgt, die in Farbe direkt ins Sichtfeld des Fahrers projiziert werden. Diese Informationen (Geschwindigkeit, Richtwert für den Geschwindigkeitsregler oder -begrenzer usw.) stehen dem Fahrer konstant zur Verfügung, ohne dass dieser den Blick von der Straße wenden muss.
  • Elektrische Feststellbremse: Das Anziehen erfolgt automatisch bei Motorstillstand, das Lösen erfolgt automatisch, wenn sich das Fahrzeug in Bewegung setzt. Der Fahrer kann die Feststellbremse über die entsprechende Bedientaste jederzeit manuell anziehen oder lösen.
  • Aktiver Geschwindigkeitsregler und -begrenzer mit Bremsfunktion: Dieses System erfüllt unter Verwendung der Multifunktionskamera im oberen Teil der Windschutzscheibe zwei Funktionen: die automatische Aufrechterhaltung der Fahrzeuggeschwindigkeit nach den Vorgaben des Fahrers und die automatische Anpassung des Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug. Das System erkennt ein in dieselbe Richtung vorausfahrendes Fahrzeug und passt die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch diesem Fahrzeug an. Hierbei kommen die Motorbremse und das Bremssystem (unter Aktivierung der Bremslichter) zum Einsatz, um einen konstanten Abstand einzuhalten:
    • Wenn das vorausfahrende Fahrzeug langsamer fährt, bremst das System ab (bis zu 30 km/h bei einem Schaltgetriebe) oder bringt das Fahrzeug komplett zum Stehen (beim EAT8-Automatikgetriebe).
    • Wenn das vorausfahrende Fahrzeug beschleunigt oder die Spur wechselt, beschleunigt der Abstandsregeltempomat allmählich, bis die eingestellte Geschwindigkeit wieder erreicht ist.
    • Wenn der Fahrer den Blinker setzt, um ein langsameres Fahrzeug zu überholen, lässt das System eine vorübergehende Annäherung an das vorausfahrende Fahrzeug zu, damit dieses überholt werden kann, ohne die eingestellte Geschwindigkeit zu überschreiten.
  • Aktiver Spurhalteassistent (mit Lenkunterstützung): Ein System, das durchgezogene oder unterbrochene weiße Fahrbahnmarkierungen mithilfe einer Kamera verfolgt und ein versehentliches Verlassen der Fahrspur erkennt. Wird eine Fahrbahnmarkierung überfahren, steuert die Lenkung das Fahrzeug sanft wieder in die ursprüngliche Spur zurück. Während der Korrektur blinkt eine Anzeigelampe. Bei Bedarf kann der Fahrer das System übersteuern, indem er das Lenkrad festhält (um beispielsweise einem anderen Fahrzeug auszuweichen). Bei Betätigen des Blinkers wird der Korrekturvorgang unterbrochen. Das System funktioniert bei Geschwindigkeiten zwischen 65 und 180 km/h.
  • Aufmerksamkeitsassistent: Das System überwacht das Verhalten des Fahrers über eine Multifunktionskamera, die oben an der Windschutzscheibe angebracht ist. Diese zählt, wie oft die Fahrbahnlinien überfahren werden. Die Funktion eignet sich insbesondere auf Schnellstraßen bei Geschwindigkeiten über 65 km/h.
  • Coffee Break Alarm: Die Funktion warnt den Fahrer, wenn er seit zwei Stunden ohne Pause schneller als 65 km/h gefahren ist.
  • Geschwindigkeitsbegrenzung durch Verkehrszeichenerkennung: Das System erkennt automatisch bestimmte Verkehrszeichen, zum Beispiel zur Geschwindigkeitsbeschränkung oder Aufhebung einer Geschwindigkeitsbeschränkung, mithilfe einer Multifunktionskamera, die sich im oberen Teil der Windschutzscheibe befindet. Das Bild des erkannten Verkehrszeichens und die zulässige Höchstgeschwindigkeit werden in der 3,5-Zoll großen farbigen Matrix im Kombiinstrument oder auf dem Head-up-Display angezeigt. Die Informationen werden aktualisiert, sobald der Fahrer ein Geschwindigkeitsbeschränkungsschild passiert. Zudem berücksichtigt das System die entsprechenden Daten im Navigationssystem.
  • Aktiver Toter-Winkel-Assistent: Der Fahrer wird über eine Leuchtanzeige im jeweiligen Außenspiegel gewarnt, wenn sich ein anderes Fahrzeug im toten Winkel befindet.
  • Aktiver Notbremsassistent (Active Safety Brake): Die Funktion reduziert das Auffahrrisiko. Sie erkennt ab 5 km/h feste oder bewegliche Gefahrensituationen, Fußgänger oder Fahrzeuge. Reagiert der Fahrer nicht auf die die Kollisionswarnung, bremst das System anstelle des Fahrers ab.
  • Kollisionswarner: Das System warnt den Fahrer vor einer möglicherweise bevorstehenden Kollision mithilfe einer akustischen und visuellen Warnung.
  • Fernlichtassistent: Ein System, das nachts in Abhängigkeit von den Licht- und Verkehrsverhältnissen automatisch das Fernlicht bzw. Abblendlicht aktiviert.
  • Statisches Abbiegelicht: Je nach Lenkradwinkel geht der rechte oder der linke Nebelscheinwerfer an und unterstützt die Scheinwerfer. Er leuchtet mit bis zu 75 Grad den rechten oder den linken vorderen Fahrzeugwinkel aus. Das System ist unterhalb von 40 km/h aktiv.
  • Keyless-System: Zum Verriegeln, Entriegeln und Starten des Fahrzeugs ohne Schlüssel. Das Fahrzeug erkennt den Fahrer, wenn er sich mit seinen Händen den Türgriffen von Seitentür oder Kofferraum nähert.
  • Der Berganfahrassistent unterstützt die Fahrzeugbeherrschung bei starkem Gefälle. Sobald das Bremspedal losgelassen wurde, hält die Berganfahrhilfe das Fahrzeug für zwei Sekunden automatisch fest und erleichtert auf diese Weise das Wiederanfahren an Steigungen von mehr als drei Prozent.
  • Flank Guard: Informiert den Fahrer über den Abstand von Objekten neben dem manövrierenden Fahrzeug. Dazu werden die von Sensoren in den vorderen und hinteren Stoßfängern erfassten Daten mit dem Fahrweg des Fahrzeugs abgeglichen.
  • Rückfahrkamera: Ein System, das den Fahrer mit einem visuellen und akustischen Signal vor Hindernissen in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs warnt.
  • Anhänger-Stabilitätskontrolle: Bei Fahrzeugen mit Anhängerkupplung (Werksoption) ist der neue Citroën Berlingo mit einem Anhängerstabilisator ausgerüstet. Als Ergänzung des ESP-Systems erkennt diese Funktion Pendelbewegungen des Anhängers und stabilisiert diese durch Betätigen der Bremse und gegebenenfalls einer Verringerung der Motorleistung, um das Fahrzeug abzubremsen. Der Anhänger wird erkannt, wenn der elektrische Anschluss mit dem Fahrzeug verbunden ist.
  • Grip Control mit Bergabfahrhilfe: Sorgt für Halt bei allen Bedingungen, indem die Traktion der Vorderräder an die Art des Straßenbelags angepasst wird. Der Fahrer kann über den Drehregler in der Mittelkonsole fünf verschiedene Antriebsmodi einstellen: Standard, Schnee, Gelände, Sand und ESP OFF. In Kombination mit der Grip-Control-Funktion sorgt die Bergabfahrhilfe dafür, dass das Fahrzeug auch bei steilen Talfahrten eine reduzierte Geschwindigkeit einhält. Diese Technologie reduziert die Rutsch- oder Ausbruchsgefahr des Fahrzeugs beim Herunterfahren von Straßen mit starkem Gefälle, sowohl im Vorwärts- als auch im Rückwärtsgang.

 

VIER KONNEKTIVITÄTSTECHNOLOGIEN

Für mehr Komfort und Wohlbefinden ist der neue Citroën Berlingo Kastenwagen mit vier Konnektivitätstechnologien ausgestattet. Die Gewerbetreibenden sind so jederzeit mit ihren Kunden und Kollegen vernetzt.

  • Dank der Anwendung Mirror Screen können die Funktionen des Smartphones auf dem 8-Zoll-Touchscreen sicher genutzt werden. Die Funktion ist mit Android Auto, Apple CarPlay™ und MirrorLink® kompatibel.
  • 20-cm/8“-Touchscreen mit CITROËN Connect NAV DAB: Das vernetzte 3D-Navigationssystem der jüngsten Generation bietet zahlreiche Vorteile. In Verbindung mit dem kapazitiven 8-Zoll-Touchscreen oder mit der Sprachsteuerung werden die Funktionen Navigation, Telefon und Medien gesteuert, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße abwenden muss. Das System bietet zudem Verkehrsverhältnisse in Echtzeit über TomTom Traffic, Suche nach Tankstellen und Parkhäusern und Anzeige der Kraftstoffpreise oder Parkhausgebühren, Wetterbericht sowie die Anzeige von lokalen Sehenswürdigkeiten. Optional werden Gefahrenstellen angezeigt.
  • CITROËN Connect Box mit Notruf- und Assistance System: Citroën Notruf und Assistance mit Standortbestimmung. Bei einem Unfall oder einer Panne genügt der Druck auf die SOS-Taste, um mit dem Citroën Notruf verbunden zu werden. Bei einem stärkeren Aufprall wird der Notruf automatisch durch das Fahrzeug aktiviert. Der kostenlose Dienst ist rund um die Uhr an jedem Tag im Jahr erreichbar. Der Druck auf die Taste mit dem Citroën Doppelwinkel genügt, um mit Citroën Assistance verbunden zu werden.
  • Kabelloses Aufladen des Smartphones: spezielle Ladestation. Über eine Ladeschale in der Mittelkonsole kann dieses neue System zum induktiven Aufladen verschiedener Smartphones oder Geräte, die mit dem Qi-Standard kompatibel sind, verwendet werden. Auf das lästige Ladekabel kann somit verzichtet werden. Die kabellose Übertragung elektrischer Energie basiert auf dem Prinzip der magnetischen Induktion.

 

  • MOTOREN DER JÜNGSTEN GENERATION

 

Der neue Citroën Berlingo Kastenwagen der dritten Generation steht für ein dynamisches Straßenverhalten und echte Fahrfreude. Hierfür sorgt die kompromisslose Mischung aus Design, Komfort und Funktionalität in Verbindung mit der neuen leichten und effizienten Plattform sowie den Hochleistungsmotoren der neuesten Generation mit niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringen CO2-Emissionen.

Der neue Citroën Berlingo fühlt sich in der Stadt ebenso zu Hause wie auf dem Land und ist mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotorisierungen erhältlich, die leistungsfähig sind und zugleich die Umwelt schonen.

Beim neuen Citroën Berlingo kommt erstmals das Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 (je nach Version) zum Einsatz, das für mehr Fahrfreude über alle Distanzen sorgt. „Efficient Automatic Transmission“ wurde vom japanischen Spezialisten Aisin entwickelt. Es lässt sich intuitiv bedienen und ermöglicht weiche Gangwechsel. Die beiden zusätzlichen Gänge und die neu entwickelte Schaltgeometrie erhöhen den Fahrkomfort. Dank der Wippen am Lenkrad kann der Fahrer zudem manuelle Gangwechsel vornehmen.

  • PureTech 1.2-Benzinmotoren: PureTech 110 Stop&Start mit Sechsgang-Schaltgetriebe und PureTech 130 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 (Pure Tech 130 Stop&Start EAT8 verfügbar ab zweiter Jahreshälfte 2019)
  • BlueHDi 1.5-Dieselmotoren: BlueHDi 75 mit Schaltgetriebe, BlueHDi 100 mit Schaltgetriebe, BlueHDi 100 Stop&Start mit Schaltgetriebe und BlueHDi 130 Stop&Start mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtgang-Automatikgetriebe EAT8

 

Technische Daten

Länge: 4,40 m (Länge M) / 4,75 m (Länge XL)
Breite: 2,10 m
Höhe: 1,80 m (Länge M) / 1,85 m (Länge XL Grip)
Laderaum: 3,3 m3 (Länge M / 3,90 m3 (Länge XL); mit Kabine Extenso bis 3,8 m3 in der Länge M und 4,4 m3 in der Länge XL
Nutzlast: bis 1.000 kg in der Länge M / bis 950 kg in der Länge XL
Laderaumlänge: 1,81 m in der Größe M / 2,16 m in der Größe XL
Anhängelast: bis zu 1.500 kg je nach Motorisierung

 

FILME und FOTOS ERHÄLTLICH AUF :
http://www.citroencommunication-echange.com/
Benutzer (in Großbuchstaben): 2018_NEW_BERLINGO
Passwort (in Großbuchstaben): VAN_2018
YouTube: https://youtu.be/MPdYsa838Z4

 

LINKS:

www.citroen.at

www.citroenorigins.at

http://www.citroen-advisor.at

www.facebook.com/citroen.austria

Passwortfreie Presse-Website: http://at-media.citroen.com

 

Über die Marke Citroën
Citroën steht für Kreativität und Technologie im Dienste des Wohlbefindens. Seit 1919 ist Citroën ein wichtiger Akteur bei der Entwicklung und Erneuerung des Automobils. Die Marke gibt konkrete und optimistische Antworten auf die Herausforderungen jeder Epoche mit Modellen wie dem neuen Citroën C3 oder dem neuen kompakten SUV Citroën C3 Aircross. Die menschennahe Marke lässt sich vor allem von den Menschen und Lebensarten inspirieren. Diese Positionierung unterstreichen die Markensignatur „Inspired by You“, die einzigartige Online-Bewertungsplattform Citroën Advisor oder auch Mobilitätsdienstleistungen wie Citroën Rent&Smile (je nach Land) und Earn&Drive (je nach Land). Citroën – das bedeutet 10.000 Anlaufstellen für Kunden in nahezu 80 Ländern und mehr als 1,1 Millionen verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2017. Citroën steht aber auch für acht Titel in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft und drei Titel in der Herstellerwertung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in den Jahren 2014 bis 2016. Im Jänner 2017 feierte Citroën die Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft.

 

Kontakt:
CITROËN Österreich GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll