Rallye Australien: Saisonfinale für den Citroën C3 WRC | Medien Citroën Österreich

Rallye Australien: Saisonfinale für den Citroën C3 WRC

download-pdf
download-image
download-all
Di, 13/11/2018 - 16:15

Hoch motiviert nach dem Sieg bei der Rallye Spanien tritt das Citroën Total Abu Dhabi WRT am kommenden Wochenende (16.–18. November) in Australien an. Beim Saisonfinale der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft steuern Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen die beiden Citroën C3 WRC. Beide Fahrer-Duos wollen die steigende Formkurve des Teams weiter fortsetzen.



Mit zehn Stunden Zeitunterschied und abwechslungsreichen Strecken, teils auf harten Schotterpisten im australischen Busch, teils auf flüssigen Wegen, bietet das Saisonfinale eine besondere Herausforderung. Für die beiden Citroën Teams Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen ist es dennoch keine Reise ins Ungewisse: Beide werden auf die Erfahrungen mit dem Citroën C3 WRC zurückgreifen können, der 2017 in Australien nicht nur lange ums Podium gekämpft hat, sondern auch in der aktuellen Saison seine Wettbewerbsfähigkeit beweisen konnte. So zuletzt mit dem Sieg durch Sébastien Loeb bei der Rallye Spanien, die mit ihrem Mix aus Asphalt und Schotter als der ultimative Vielseitigkeitstest in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft gilt.   

Obwohl Craig Breen 2017 zum ersten Mal in Australien antrat, konnte er bis vier Wertungsprüfungen vor dem Ende den vierten Platz verteidigen. Sein Teamkollege Mads Østberg musste die Rallye Australien zwar 2017 auslassen, doch der Norweger startete in der Vergangenheit bereits dreimal in Downunder. Er weiß, wie wichtig es ist, gleich von Beginn an das Tempo der Spitze mitzugehen. Mads Østberg könnte in Australien bei trockenen Bedingungen seine späte Startposition als elfter Starter nutzen und von den sauber gefahrenen Schotterstrecken profitieren. Sollte es jedoch regnen, werden die Strecken extrem rutschig, damit wäre eine frühe Startposition von Vorteil.

„Nachdem unsere Anstrengungen zuletzt mit einem Sieg in Spanien belohnt wurden, ist das gesamte Team entschlossen, die Saison bei dieser Überseerallye auf einem hohen Niveau zu beenden“, so Pierre Budar, Teamchef Citroën Racing. „Dies gilt besonders, weil wir im letzten Jahr beim ersten Auftritt des Teams in Australien ziemlich konkurrenzfähig waren. Wir hoffen, dass das Wetter auf der ersten Etappe gut ist und wir unsere Startposition optimal nutzen können.“

„Obwohl ich hier im vergangenen Jahr nicht gestartet bin, glaube ich, dass ich die Prüfungen gut kenne, da sie sich von Jahr zu Jahr nicht sehr ändern. Es ist eine schnelle Rallye, die wirklich Spaß macht“, so Mads Østberg. „Ich war in Australien immer schnell, auch wenn ein bisschen Pech gelegentlich dazu führte, dass die Ergebnisse nicht meinen Speed widerspiegelten. Mit unserer Startposition haben wir theoretisch eine sehr gute Chance auf ein starkes Ergebnis. Es liegt an uns, sie zu nutzen.“

Craig Breen, der am Freitag als Achter startet, ist fest entschlossen, sein starkes Tempo auf Schotter zu bestätigen. „Obwohl ich 2017 erstmals in Australien gestartet bin, hatte ich einen guten Speed, bis ich in einen starken Schauer geriet. In diesem Jahr werden einige ältere Strecken aus den Jahren 2014 bis 2016 gefahren. Ich liebe diese Rallye und werde alles dafür tun, um meine mangelnde Erfahrung auf den Prüfungen zu kompensieren. Ich habe große Hoffnungen, dass ich von Anfang an schnell bin, wie es mir in Spanien auf der ersten Etappe auf Schotter gelungen ist.“

 

Aktuelle Zwischenstände, Ergebnisse und Fotos finden Sie unter
www.citroenracingmedia.com
Ergebnisse, News, Fotos und Videos live per WhatsApp:
Sie können sich über Ihr Mobiltelefon hier anmelden


Folgen Sie CITROËN Racing:
Website: http://media.citroenracing.com/
Facebook: https://www.facebook.com/citroenracing
Twitter: @CitroenRacing
Instagram: @CitroenRacing
YouTube: https://www.youtube.com/user/citroenwrt

 

Pressekontakte:
Sandie Benoit (E-Mail: sandie.benoit@citroen.com – Tel.: +33 6 76 86 95 43)
Eric Bellegarde (E-Mail: ericbellegarde@hotmail.com – Tel.: +33 6 64 15 36 03


CITROËN ÖSTERREICH GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Tel.: 0676-83 494 300, christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll