CITROËN PROJEKT „Ë.PIC“: SAHARA-DURCHQUERUNG IM JAHR 2022 ELEKTRISCH | Medien Citroën Österreich

CITROËN PROJEKT „Ë.PIC“: SAHARA-DURCHQUERUNG IM JAHR 2022 ELEKTRISCH

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 07/02/2020 - 08:15

Die Enthüllung der detailgetreuen Nachbildung des „Scarabée d’Or“ auf der diesjährigen Rétromobile (5. bis 9. Februar in Paris) markiert den Beginn des außergewöhnlichen Projekts „Ë.PIC“: Im Jahr 2022, 100 Jahre nach der ersten Sahara-Durchquerung mit einem Automobil, wird Citroën diese Meisterleistung wiederholen − diesmal mit elektrifizierten Antrieben.



Die Sahara-Durchquerung mit elektrifizierten Fahrzeugen zur Förderung innovativer und nachhaltiger Mobilitätsformen stellt eine Herausforderung für Mensch und Technik dar. Sie soll anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der ersten automobilen Sahara-Durchquerung vom 19. Dezember 2022 bis zum 7. Januar 2023 stattfinden.

Wie bereits vor 100 Jahren verfolgen die Teilnehmer das Ziel, ein Abenteuer zu erleben. Die Geschwindigkeit steht hier nicht im Vordergrund. Dabei kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die für die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft stehen: die beiden detailgetreuen Nachbildungen „Scarabée d’Or“ und „Croissant d’Argent“ der ersten Sahara-Durchquerung, elektrifizierte Citroën Serienmodelle aus der Modellpalette 2022 als Begleitfahrzeuge sowie ein künftiges, rein elektrisch angetriebenes Concept Car.

Das Team wird sich an der historischen Route orientieren und 3.170 Kilometer in 21 Tagen zurücklegen − dabei muss die Strecke teilweise an die geopolitischen Begebenheiten angepasst werden: 200 Kilometer von Touggourt nach Ouargala, 770 Kilometer von Ouargala nach In-Salah über Inifel, 800 Kilometer von In-Salah nach Silet über Tamanrasset, 500 Kilometer von Silet nach Tin Zaouaten, 100 Kilometer von Tin Zaouaten nach Tin Toudaten, 100 Kilometer von Tin Toudaten nach Kidal, 350 Kilometer von Kidal nach Bourem, 100 Kilometer von Bourem nach Bamba, 250 Kilometer von Bamba nach Timbuktu.

Vorgestellt wurde das Projekt „Ë.PIC“ (französisch: „Ë.POPÉE“) im Rahmen der Citroën Pressekonferenz auf der Rétromobile. Noch bis zum 9. Februar haben Besucher die Möglichkeit, die Replik des „Scarabée d’Or“ auf dem Stand der Marke in Halle 1 zu erleben. Das Original zählt zu den fünf Citroën B2, die als erste Fahrzeuge überhaupt die Sahara durchquerten − ebenso wie der „Croissant d’Argent“. Die Präsentation der detailgetreuen Nachbildung des „Croissant d’Argent“ erfolgt im Laufe des Jahres.

 

Links:
www.citroen.at
www.citroenorigins.at
http://www.citroen-advisor.at
www.facebook.com/citroen.austria
https://twitter.com/Citroen

Passwortfreie Presse-Website:
http://at-media.citroen.com

 

Über die Marke Citroën
Seit 1919 fühlt sich Citroën den Menschen auf besondere Weise verbunden. Als internationale Automobilmarke im Zentrum des Mainstream-Markts lässt sich Citroën von ihnen und ihrer Lebensart inspirieren. Die Markensignatur „Inspired by You“ unterstreicht diese Positionierung aufs Neue und findet ihren Ausdruck in einer Modellpalette mit herausragendem Design und einem Komfort, der Maßstäbe setzt. Ein einzigartiges Kundenerlebnis zeichnet Citroën aus, darunter die Online-Bewertungsplattform „Citroën Advisor“ und das urbane Vertriebskonzept „La Maison Citroën“. Citroën hat im Jahr 2018 mehr als 1,05 Millionen Fahrzeuge in über 90 Ländern verkauft.

 

Kontakt:
http://at-media.citroen.com

Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Head of Communication Groupe PSA Austria
Mobil: +43 (676) 83 494 300
Mobil: +43 (676) 95 260 43
E-Mail: christoph.stummvoll@mpsa.com
Twitter: @chstummvoll

Scroll