Statement zu Kris Meeke und Paul Nagle | Medien Citroën Österreich

Statement zu Kris Meeke und Paul Nagle

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 25/05/2018 - 15:00

Aufgrund der Vielzahl von Ausfällen, von denen einige sehr schwerwiegend waren und ernste Folgen für die Sicherheit der Crew hätten haben können, und vor dem Hintergrund eines nicht gerechtfertigten sportlichen Risikos, hat das Citroën Racing World Rally Team entschieden, die Teilnahme von Kris Meeke und Paul Nagle an der Rallye-Weltmeisterschaft 2018 zu beenden.



Citroën Racing gibt in Kürze die Crews für den weiteren Saisonverlauf bekannt. Bei der Rallye Sardinien gehen zwei Citroën C3 WRC mit den Fahrerduos Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen an den Start.

Pierre Budar, Teamchef Citroën Racing: „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, weil sie einen Fahrer und einen Beifahrer betrifft. Sie beruht aber auf Sicherheitsanforderungen, die in meine Verantwortung als Teamchef fallen. Wir sehen diese Entscheidung als Präventivmaßnahme an.“

 

Kontakt:
CITROËN Österreich GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll