SAISONFINALE DER FIA-RALLYE-WELTMEISTERSCHAFT 2019 ABGESAGT | Medien Citroën Österreich

SAISONFINALE DER FIA-RALLYE-WELTMEISTERSCHAFT 2019 ABGESAGT

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 13/11/2019 - 13:45

Die Rallye Australien, der für kommendes Wochenende (14. bis 17. November) geplante 14. und letzte Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2019, wurde abgesagt. Grund dafür sind die aktuell weitflächigen Waldbrände am Rande der vorgesehenen Rallye-Pisten in der Region New South Wales. Das Citroën World Rally Team unterstützt diese Entscheidung in vollem Umfang.



Nachdem zunächst versucht worden war, die Rallye Australien 2019 mit einem geänderten Ablaufplan über eine deutliche verkürzte Distanz rund um Coffs Harbour zu fahren, sahen die Organisatoren am Dienstagnachmittag (Ortszeit) keine andere Möglichkeit mehr: Sie sagten die gesamte Veranstaltung ab, weil sich die Lage in dem von den Waldbränden und Buschfeuern betroffenen Gebiet in unmittelbarer Nähe der vorgesehenen Rallye-Pisten nicht verbesserte.

Das Citroën World Rally Team spricht den Organisatoren der Rallye Australien und dem Promoter der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft seine volle Unterstützung für ihre verantwortungsbewusste Entscheidung im Sinne der Sicherheit aus. Und ebenso für ihre Offenheit und Professionalität, die beide Seiten im Umgang mit dieser Entscheidung gezeigt haben. Angesichts der schwerwiegenden Ereignisse wurde in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden die richtige Entscheidung getroffen.

 

STIMMEN ZUR ABSAGE DER RALLYE AUSTRALIEN

Pierre Budar, Teamchef Citroën Racing
„Unter den gegebenen Umständen ist die Absage der Rallye die richtige Entscheidung. Wir sind betroffen von dem, was hier passiert. All unsere Gedanken sind bei der einheimischen Bevölkerung und allen, die durch die Brände geliebte Menschen, ihre Lebensgrundlage und ihr Zuhause verloren haben. Aus sportlicher Sicht hätten wir die Saison natürlich lieber so beendet, wie wir sie in Monte Carlo begonnen haben und nicht mit unserem Ergebnis in Spanien. Doch momentan steht Wichtigeres im Vordergrund.“

Sébastien Ogier
„Natürlich bin ich enttäuscht über die Absage. Angesichts der aktuellen Umstände gab es jedoch keine andere Wahl. Ich hatte gehofft, die Saison 2019 mit einem guten Ergebnis in Australien zu beenden, aber jetzt gibt es vor Ort andere Prioritäten. Meine Gedanken sind bei allen, die von der schrecklichen Situation direkt oder indirekt betroffen sind.“

Esapekka Lappi
„Meine Gedanken sind bei den Menschen, die alles verloren haben. Und bei den Feuerwehrleuten und Rettungskräften, die darum kämpfen, dass die Brände keine weiteren Schäden anrichten. Ich mag die Rallye Australien sehr − wir hätten an diesem Wochenende sicher gute Chancen gehabt, aber die Absage ist die richtige Entscheidung.“

 

Nach den 13 absolvierten WRC-Läufen 2019 ist der sechsmalige Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier mit 217 Punkten Dritter der Fahrerwertung. Teamkollege Esapekka Lappi ist Zehnter (83 Punkte). Ogier gewann 2019 mit dem Citroën C3 WRC drei WM-Rallyes. Die besten Platzierungen von Lappi in dieser Saison waren drei zweite Plätze.

 

WM-Endstand Fahrerwertung
1. O. Tänak, 263 Punkte
2. T. Neuville, 227
3. S. Ogier, 217
4. A. Mikkelsen, 102
5. E. Evans, 102
6. K. Meeke, 98
7. J.-M. Latvala, 94
8. D. Sordo, 89
9. T. Suninen, 89
10. E. Lappi, 83

WM-Endstand Herstellerwertung
1. Hyundai Shell Mobis World Rally Team, 380
2. Toyota Gazoo Racing World Rally Team, 362
3. Citroën Total World Rally Team, 284
4. M-Sport Ford World Rally Team, 218

 

MEDIA-INFO

Rechtefreie Bilder
http://media.citroenracing.com/ Fotocredit: @World
www.redbullcontentpool.com

Videohighlights
Instagram: @CitroenRacing
YouTube: https://www.youtube.com/user/citroenwrt

Live-Infos von Citroën Racing
C3 WRC LIVE Donnerstag, Freitag und Samstag während einer Rallye: https://www.facebook.com/citroenracing
Live-Twitter-Feed während einer Rallye: @CitroenRacing
News per WhatsApp: http://bit.ly/2FuO3MV

Pressemappe und Fahrerporträts
https://de-media.citroen.com/de/citroen-deutschland/motorsport/rallye-weltmeisterschaft-wrc

Pressekontakte
Aurélie Lehe, Kommunikation und Marketing Citroën Racing, +33 6 79 50 21 13, aurelie.lehe@ext.mpsa.com
Eric Bellegarde, WRC-Pressesprecher, +33 6 64 15 36 03, ericbellegarde@hotmail.com

 

Kontakt:
CITROËN Österreich GmbH
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Head of Communication Groupe PSA Austria
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com
Twitter: @chstummvoll

Scroll